history.back

Der Skandal vor meiner eigenen Haustür
oder der Besuch in der Bank meines Vertrauens

Eigentlich dachte ich, daß dieses ganze Desaster, das ich in Sachsen kennengelernt habe, eine reine Ost-Geschichte wäre. Aber - weit gefehlt! Hier, direkt vor meiner Haustüre muß ich erkennen, daß Korruption, Erpressung, Vorteilsnahme, Rufmord, aber auch professioneller Dilettantismus zum Repertoire solcher an sich renommierter Häuser gehören, wie es nun mal die Sparkasse Singen-Radolfzell ist.

Für den Uneingeweihten haben wir eine Einführung in die Historie angelegt, und hier die Chronologie in absteigender Folge:

2008
November 2008 Nachdem sich längere Zeit auf diesen Seiten Schweigen breit gemacht hatte, nun mal wieder neue Erkenntnisse. Die SpK-Affäre ist etwas plakativer zu finden auf den Seiten von
www.spass-kasse-singen-radolfzell.com

Hier ein Schmankerl für den Kenner:
Strafanzeige gegen Klopfer u.a. vom 28.10.2008


  • Sept. 04:  
  • Ein Wort zum Sonntag

    Erneuter Befangenheitsantrag
    mit Beschwerde an das Bundesjustizministerium
    und Kommentar

  • August 04:  
  • Schreiben der Staatsanwaltschaft Konstanz vom 26.8.2004
    mit Antwortschreiben vom 30. August 2004
    und wiederholte Eingabe an das Justizministerium

    Erneuter Befangenheitsantrag
    gegen das Landgericht Konstanz von Kanzlei Fuellmich

  • Juli 04:  
  • Ablehnung des Konstanzer Gerichts wegen Befangenheit:

  • Befangenheitsantrag seitens RA Schatz
  • Befangenheitsantrag seitens RA Pryssok
  • Und wieder eine Strafanzeige... gegen die Vorstände der SpK

    Argumente gegen eine Zwangsversteigerung
    Schriftsatz des RA Schatz/Kanzlei Fuellmich
    an das LG Konstanz

    Klar- und Richtigstellungen
    für das LG Konstanz von RA Pryssok (v. 26.6.2004)

    Sammlung eidesstattlicher Versicherungen

    Ein weiteres Sparkassen-Opfer

  • Juni 04:  
  • Allgemeine Geschäftsgebaren
    der SpK Singen-Radolfzell ?!

    Verhandlung vor dem LG Konstanz (09.6.2004)

    Die Würfel waren - trotz der Befangenheitsanträge - wider Kempen gefallen. Dem ist mit Erfolg widersprochen worden. Dennoch scheint bei nicht wenigen Mitbürgern Genugtuung aufzukommen, daher:
    Liebe Gailinger und Singener Mißgönner des Herrn Kempen!

  • Mai 04:    

  •  

  • 19.03.04: Kommuniqué der Veranstaltung vom 18. März 2004 im Hotel Widerhold, Singen
  • 17.03.04: Anschreiben an die Staatsanwaltschaft Konstanz mit Hinweis auf Grundsatzurteile
  • 13.03.04: Heute um 11.00 Uhr eröffnet SpK-Vorstand Udo Klopfer eine Immobilienmesse und wird vermutlich für "Vertrauen" in die Sparkasse werben, weshalb ich ihm ein kurzes Erinnerungsschreiben gewidmet habe.
  • 05.03.04: Heinzelmann sucht Heinzelmänner, oder: Neue Erkenntnisse
    zu heinzelmannschen Kapriolen
  • 05.03.04: Neue Ermittlungsverfahren bei der StA eröffnet! -
    es wird eng für die SpK und RA Linnebacher
  • 01.03.04: Anzeige bei der StA Konstanz in Sachen OB Renner und OB Schmidt wg. Strafvereitelung im Amt
  • 01.03.2004: Offener Brief an OB Renner (Stadt Singen)

  • 28.02.04: Die Sparkasse bietet volle Breitseite: Zusammenstellung von Dokumenten zu Fragen Prozeßbetrug seitens der SpK
  • Es wird eng für die Sparkasse: Herr RA Pryssok legt dem OLG Freiburg neue Beweise vor (SS v. 24.02.04).
  • Antrag auf Erweiterung des Ermittlungsverfahrens gegen OB Renner/Singen und OB Schmidt/Radolfzell wegen des dringenden Tatverdachts der Strafvereitelung im Amt und Untreue (19.02.04)
  • Erneuter Antrag auf Vollstreckungsschutz v. 17.02.04
  • Stellungnahme des Herrn RA Mathern (11.02.04) zu den Behauptungen der Sparkasse - Jetzt liegt der Prozeßbetrug der Sparkasse offen!
  • Nachtrag zum Antrag vom 21.12.03 auf Vollstreckungsschutz v. 07.02.04
  • Wiederholter Antrag auf Vollstreckungsschutz vom 07.02.04

  •  
  • Offene Verfahren vs. Heinzelmann und Sparkasse, Stand 02.02.04

  •  
  • Klageerweiterung gegen RA Linnebacher wg. Beihilfe zum Betrug (v. 26.01.04)

  •  
  • Dokumentation zu Rechtsbeugung und Befangenheit bei der Justiz in Konstanz
  • Schreiben an den Innenminister von BW, Herrn Schäuble v. 26.01.2004
  • Schreiben an die Justizministerin von BW, Frau C.Werwigk-Hertneck v. 22.01.2004
  • Klageerwiderung v. 20.01.2004
  • Zufall oder Methode? Rundfrage in eigener Sache v. 26.01.2004

  • Stellungnahme zum treuwidrigen Verhalten der Sparkasse in der Sanierungsphase (20.01.2004)

  • Der aktuelle Sachstand in den Verfahren per Mitte Januar 2004
  • Neue Erkenntnisse um alte Hüte - Manchmal wird man halt regelrecht betriebsblind... (Reflektionen um den 16.01.2004)

  • Sachstand Anfang 2004

    Liebe Gäste. Bitte glauben Sie nicht, ich würde mir diese Vorwürfe alle aus den Fingern saugen. Lassen Sie sich lieber mal durch den Kopf gehen, daß ich kein Einzelfall bin, sondern nur einer von vielen. Zudem haben wir durch unsere Recherchen auch ein paar Schmäckerchen gefunden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Vielleicht kann das dieser oder jener mal gebrauchen?

    Einige der Dokumente sind im .pdf-Format abgelegt. Sollten Sie noch nicht über den ACROBAT-Reader verfügen - hier können Sie sich die dazu erforderliche Software kostenlos holen (oder - wie es neudeutsch heißt - downloaden).


    | Neue Seiten | Startseite | Vorwort | Dokumentation | Weitere Beispiele |
    | Parteien | Gästebuch | Kontakt und Impressum | Zeitungen | Links | Recht allgemein |

    :: planetSearch+ ::