history.back

Links zu interessanten Sites

Bei meiner Suche nach Unterstützung in meinem Kampf für mein Recht bin ich auf einige interessante Internetseiten gestoßen, die ich meinen geneigten Besuchern nicht vorenthalten möchte.:

 

Karl Nolle

Ein Mann, wie ein Baum! Karl Nolle ist seit Oktober 1999 Landtagsabgeordneter und wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD. Er ist Vorsitzender des Arbeitgeber-Verbandes Druck & Medien e.V. in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und er ist einer der glühendsten Kämpfer für Gerechtigkeit und gegen den Korruptionssumpf in unseren Landen. Ich hätte wirklich nie in meinem Leben gedacht, daß sich ein "Roter" so für mich einsetzen würde, wie er es getan hat.

Arbeit, Innovation, Wachstum, Leben, Gerechtigkeit - das sind seine Schlagworte, für die er im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer geht, und zu denen er Diskussionsmöglichkeit auf seiner HomePage bietet. Meine Dokumente finden Sie dort, wenn Sie unter dem Punkt Suche auf der Startseite meinen Namen eingeben, oder unter "Medienservice".

 


www.rechtliches.de

www.rechtliches.de ist ein Muß für den Gesetztext-Hunter! Neben den Bundesgesetzen finden Sie hier auch eine ganze Reihe von Landesgesetzen. - Einfach SPITZE!



GEWALTENTEILUNG.DE  ZUM STATUS DER DRITTEN GEWALT IN DEUTSCHLAND UND EUROPA

Eines der Probleme in Deutschland ist die immer mehr in sich zerbröselnde Gewaltenteilung. Diese Domain ist diesem Thema gewidmet. Sie stellt sich der Frage, ob es in Deutschland eine Gewaltenteilung gibt, die diesen Namen verdient. Wir meinen, daß es auf diesem Gebiet eine ganze Menge zu tun gibt, und hier finden wir Klarheit dazu. Wirklich interessant.


Ich muß zugeben: Armin Witt ist ein Schulfreund von mir. Trotzdem, oder gerade deshalb: Das, was seine "Gesellschaft für außergewöhnliche Ideen" im Netz veröffentlicht, läßt einem schon ganz schön die Haare zu berge stehen. Fast sieht es so aus, als seien wir wieder im Mittelalter gelandet...


 

Eulenspiegel - unbestechlich, aber käuflich

Der Eulenspiegel hat zwar für meine Geschichte bisher noch keinen Nerv gehabt, aber mein Redakteur sagt immer wieder:"Kempen, das ist reif für den Eulenspiegel." Ich muß zugeben: der Stil dieser Zeitschrift für Satire und Humor ist stellenweise spitz, wie eine persische Streitaxt, und es ist auch mal ganz gut, die Alltagsgeschehnisse mit den Augen des Satirikers zu sehen. Geschmackssache? Mag sein. Dennoch: empfehlenswert.


Genauso eine Geschmackssache ist das mit der Nierenspen.de. Mir persönlich spricht diese Seite aus dem Herzen, weil ich überzeugt bin, daß da viel Wahrheit drin ist. Meinem Redakteur sagt sie nun wieder nicht zu. Er wird seine Gründe dafür haben. Gut, als alter Demokrat sage ich halt: Wenn die "Eule" mit rein soll, dann, bitteschön auch die Nierenspen.de. Urteilen Sie selbst!


Und in diese Richtung geht auch die:

S T A A T S H E H L E R E I
?

SBZ / DDR - Enteignungen 1945 - 1949 / noch immer ungeklärt

Warum wird das unrechtmäßig entzogene, noch in staatlicher Verwaltung befindliche Vermögen nicht an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben? Bündelung der Interessen Betroffener, Aufarbeitung des SBZ/DDR-Unrechts Wir dokumentieren dieses Thema. In unserem Forum kommunizieren Sie mit Gleichgesinnten

Demokratie ist nun mal Demokratie, und ich bin hier der Chef! Also kommt die Seite mit rein. Außerdem haben auch sie mir zur Seite gestanden in meinem Kampf gegen die ostdeutschen Seilschaften.

Anmerkung des Redakteurs: Zwei Dinge möchte ich anmerken:
Erstens: Bei allem Pro und Contra für diese oder jene Gesellschaft gibt es eine Devise, die mir in der DDR zugesagt hatte, und zwar: "Arbeit für alle, Brot für alle!" Ich unterstütze jeden, der sich in dieser oder jener Hinsicht diesem Ziel verschrieben hat.

Zweitens: Nach der deutschen Niederlage 1945 hat es Vereinbarungen gegeben, die u.a. im Potsdamer Abkommen niedergelegt sind. Darin ging es auch um Enteignungen von Kriegsverbrechern. Wer zu diesem Personenkreis zählt, wurde von internationalen Gerichtshöfen eindeutig festgelegt. Es liegt mir fern, die o.a. Seite zu kommentieren, möchte hier nur ein Zitat anführen, das ich mal aufgeschnappt habe: "Es gibt Dinge, die tut man einfach nicht. Z