history.back

Fakten und Hintergründe
zum Thema "Kempen"

Diese Seite ist gedacht für diejenigen unter unseren Besuchern, die (zugegebenermaßen berechtigte) Zweifel an dem haben, was wir hier veröffentlichen. Hätte ich all das nicht am eigenen Leibe erfahren (müssen), ich würde das auch nicht glauben. Im Ergebnis dieses vernunftswidrigen Treibens

  • ist ein ganzer Konzern mit 5 Baufirmen und insgesamt 170 Arbeitsplätzen zerstört worden.
  • ist meine Gesundheit und auch meine Familie ruiniert
  • sind andere Firmen (Subunternehmen) in den Ruin getrieben worden
  • bin nicht nur ich um mein gesamtes Vermögen gebracht worden, sondern wurden auch Kunden von uns vehement geschädigt.

Aber: Das, was Sie auf diesen Seiten finden, sind keine "Erfindungen", sondern es ist alles mit Dokumenten belegt. Für jede meiner Behauptungen gibt es Beweise. Solange ich die nicht habe, schweige ich lieber.

Damit Sie sich besser orientieren können, hat unser Redakteur versucht, eine Kategorisierung zu schaffen in folgender Form:

Rubrik Bemerkungen Seiten
Die Anfänge Mit dem Grundstück Chemnitzer Straße 9-11 in Penig ging alles los:
  • "Kriegserklärung eines Bürgermeisters" >>>
  • "Wahrheitsliebe eines Staatssekretärs >>>

  • (beides Video-Mitschnitte vom MDR)
    Versagen der lokalen Politik Offensichtlich ist eine klitzekleine Unterlassung die Ursache für eine Lawine, die in ihrer Sinnlosigkeit kaum zu übertreffen ist. In dieser Rubrik finden Sie Presseartikel und andere Hinweise auf das Versagen der politischen Kräfte, angefangen beim Bürgermeister, über den Landrat, das Regierungspräsidium Chemnitz bis hin zur sächsischen Staatsregierung.
    Versagen der juristischen Instanzen Mein Vertrauen in Recht und Gerechtigkeit in diesem Land war bis vor kurzem tief und unerschütterlich. Mittlerweile bin ich selbst in die sogenannten "Mühlen" der Justiz geraten. Trotzdem - unterkriegen lasse ich mich nicht! Sollten meine Bemühungen mit Erfolg gekrönt sein, werde ich auf dieser Strecke weitermachen und anderen Leidensgenossen helfen, denen es ähnlich ergangen ist. Für informative Zwecke haben wir eine Seite für allgemeine Rechtsfragen eingerichtet.
    Versagen der Sparkasse Singen-Radolfzell Dieses Kreditinstitut war unsere Hausbank. Gerade gegen Ende 2003 gelang es uns zu beweisen, daß vom Leiter Sanierung/Recht der Singener Filiale, Herrn "Rechtsanwalt" Tobias Heinzelmann schwerwiegende Verletzungen von MaBV und GSB zugelassen worden sind, die in ihrer Wirkung zum Untergang des HMK-Konzerns geführt haben.

     


    Einige der Dokumente sind im .pdf-Format abgelegt. Sollten Sie noch nicht über den ACROBAT-Reader verfügen - hier können Sie sich die dazu erforderliche Software kostenlos holen (oder - wie es neudeutsch heißt - downloaden).

    Falls der "acrobat-reader" nicht von selbst anspringt, schließen Sie bitte das aktuelle Browserfenster, öffnen Sie den "reader" und versuchen Sie es dann noch einmal.

    Falls Sie nicht zurechtkommen -
    nicht verzweifeln, nicht verzagen!

    Kempen fragen!



    :: planetSearch+ ::    
    Suchbegriffe auf diesen Seiten: