history.back

 

Neue Bilder aus Penig

26. Juli 2005
Deutlicher geht es doch wohl nicht, oder?
Ein Klick auf das Bild bringt eine Vergrößerung in einem gesonderten Fenster.
Übrigens: die "Verbretterung" ist komplett auf dem Grundstück der HMK...

Wollte jetzt noch jemand davon reden, wir hätten die Möglichkeit einer Zufahrt, so würde ich den glatt für bekloppt erklären! Oder aber mit Brettern vernagelt, wie dieser Weg auch. Wenn Sie die Bilder vergleichen, werden Sie feststellen, daß die Stahltreppe fehlt. Das war der vorerst als Provisorium gefertigte Zugang zu einer der 12 Wohneinheiten des Grundstücks Chemnitzer Straße 9-11. Eventuelle Käufer für diese Parzelle kommen nun gar nicht mehr in das Haus rein!

Und wie wir auch noch erfahren haben, hat der Garagenbauer damit begonnen, die Straße mit Pflaster zu belegen... Wahrscheinlich will er Tatsachen schaffen, und das dazu noch auf einem Grund und Boden, den wir seinerzeit für sage und schreibe 600 Piepen den Quadratmeter dazugekauft hatten... Ist das nicht eine Frechheit? Und eine Dummheit der Stadtväter noch dazu, denn:

Es kömmt ja noch besser!

Mit freundlichen Grüßen

Heribert Kempen


PS: Siehe auch hier

| Neue Seiten | Startseite | Vorwort | Dokumentation | Weitere Beispiele |
| Gästebuch | Kontakt und Impressum | Zeitungen | Links | Sparkasse | Recht allgemein |